Integriertes Semesterpraktikum (ISP) und Referendariat

 

Wir stehen in engem Kontakt mit der Pädagogischen Hochschule Weingarten und dem Staatlichen Seminar für Didaktik und Lehrerbildung Meckenbeuren.

Zum einen sehen wir es als Pflicht an, Lehramtsanwärter und Studierende auszubilden, zum anderen profitieren wir sehr von der engen Zusammenarbeit mit Hochschule und Seminar. So bleiben wir, neben der Möglichkeit von Fortbildungen, auf dem aktuellen Stand der Pädagogik und schauen immer wieder über den Tellerrand.

 

Praktikanten erhalten in der Praktikumszeit einen Einblick in das Berufsfeld des Grundschulpädagogen.

 

Lehramtsstudenten der Pädagogischen Hochschule Weingarten (OEP, ISP) werden in den gesamten Ablauf eingebunden und erhalten einen tiefen Einblick in Didaktik, Pädagogik und Erziehung. Sie erhalten fachliche Unterstützung, Begleitung und Beratung bei der Umsetzung von Unterrichtsvorhaben.

 

Lehramtsanwärter absolvieren an unserer Schule die letzte Phase ihrer Ausbildung:

den 18 Monate dauernden Vorbereitungsdienst, der mit der zweiten Staatsprüfung abgeschlossen wird. In dieser Zeit sind die Lehreranwärter mit 12 Stunden in der Woche an unserer Schule und in der restlichen Zeit am Seminar in Meckenbeuren. An unserer Schule hospitieren und unterrichten die Lehreranwärter in den ersten sechs Monaten stufenweise immer mehr Stunden und in den letzten 12 Monaten 12 Stunden in der Woche eigenverantwortlich. Am Seminar erhalten die Lehreranwärter Unterricht in Fachdidaktik, Pädagogik und Schulrecht.

 

Bei Interesse wenden Sie sich an die Schulleitung.