Zu schade für die Tonne! – wir produzieren einen Erklärfilm

 

Wir die Klasse Ü3 haben einen richtigen Zeigefilm über Bi🍎Müll gemacht. Dazu muss man erklären, dass der Film nicht im Kino läuft sondern nur auf YouTube. Der Link dazu findet sich hier unten. Bisher wurde der Film schon von  230  Menschen angeguckt.

Was ist ein Erklärfilm???

Ein Zeigefilm (Erklärfilm) ist ein Film bei dem man mit ein paar Bildern, Sprache und ein bisschen Bewegung von den Händen schwere Sachen leicht erklären kann. Schon ganz schön Geschickt!!!

Wie macht man ein Zeigefilm???          

Zuerst muss man sich eine Geschichte überlegen die davon handelt, was man erklären möchte. Daraus macht man dann ein Storyboard. Falls ihr nicht wisst was ein Storyboard ist erklären wir es euch: Da gibt es 3 Spalten, immer nebeneinander.  Links malt man eine  Skizze mit den Bildern, die man später für den Film benötigt. In die 2. Kästchen  schreibt man in Kurzfassung was bei dem Bild im Film gesagt wird, also den Text. Im 3. Kästchen kann man die Töne und Bewegungen, die gemacht werden sollen notieren.

Als nächstes muss man die Bilder, die im Film vorkommen sollen malen (Jeder von unserer Klasse hat mindestens 2Bilder gemalt -oder mehr).

Dann werden die Bilder und Bewegungen gefilmt, das haben bei uns 4 Kinder mit Herrn Gleichauf und einer Filmkamera gedreht.

(Herr Gleichauf, unserer Lehrer, musste immer  sofort abbrechen wenn man  ein Bild zu früh oder zu spät ins Bild   geschoben hat.)

Nebenher haben wir Sprachaufnahmen gemacht (in einem anderen Raum, natürlich). Jetzt muss man die Tonaufnahmen und die Filmaufnahmen zusammenschneiden und wenn man will kann man auch tolle Spezialeffekte hinzufügen.

 

Nun aber viel Spaß beim Film gucken ☺!!!

zum Film: Biomüll