Die vierte Klasse bei der Feuerwehr

 

Am 9.4.2014 besuchte die vierte Klasse der Grundschule Grünkraut die örtliche freiwillige Feuerwehr. Die Feuerwehrmänner Herr Haller und Herr Hermann erklärten uns, dass es ungefähr zwei bis drei Brände im Jahr zu löschen gibt. Die Kleidung eines Feuerwehrmanns wiegt etwa 10-12 kg. Momentan hat die freiwillige Feuerwehr 40 Mitglieder, aber nur Männer. Alle Mitglieder der freiwilligen Feuerwehr müssen immer einen Piepser mit sich tragen. Zwei Schüler von uns durften das Gerät kurz an der Hose tragen und wir hörten das Geräusch, das bei einem Einsatz losgeht. Ein ziemlich unangenehmes Geräusch, vor allem wenn man damit nachts aus dem Schlaf gerissen wird. Diejenigen Feuerwehrmänner, die eine Gasmaske tragen, müssen häufig trainieren, körperlich fit und gesund sein und regelmäßig einen Test machen. Nur dann haben sie ein A auf ihrem Helm. Eines der Feuerwehrautos kostet ca. 270000 Euro. In den Autos sind nicht nur Schläuche, denn die Feuerwehr hat inzwischen viele verschiedene Aufgaben für die sie viele Werkzeuge braucht. Zum Beispiel wenn sie zu einem Autounfall gerufen wird und Verletzte aus dem Auto herausschneiden muss. Auch in die Schule musste die Feuerwehr schon einmal kommen, denn der Adventskranz hatte sich entzündet. Doch als die Feuerwehr ankam, war das Feuer schon gelöscht. Zum Schluss zeigten uns Herr Hermann und Herr Haller noch den Schlauchturm, indem die Schläuche zum Trocknen aufgehängt werden und wir durften uns in ein Feuerwehrauto setzen. Vielen Dank an Herrn Haller und Herrn Herman für die vielen interessanten Informationen über unsere Feuerwehr!!!

 

Michelle Martin, Franziska Rösch